bittersweet symphony
"Selbst"
Lebensträume

Wofür lohnt es sich zu leben?

Für die vielen Träume, die man haben kann. Und allein diese geben dem Leben einen Sinn.

Oft reicht es schon Anderer Menschen Leben zu betrachten um den eigenen Träumen auf die Schliche zu kommen.

 Hab gestern eine Freundin besucht, die ich schon sehr lang nicht mehr gesehn hab, es war sehr schön. Menschen die einem wichtig sind verschwinden nie, genauso wenn man ihnen wichtig ist! Egal was man denkt oder fühlt,oder ob man überhaupt was fühlt.

Meine Freundin ist seit einem Jahr mit ihrem Freund zusammen, und er ist schon zu ihr geozogen. Sie haben ihr Schlafzimmer schön eingerichtet mit Samt an der Decke und Ornamenten an der Wand, haben sogar eine Sauna und überall duftet es nach Patchouly. Wo ich dort war, roch ich meine Wurzeln.

 Und das ist die schwarze Szene, das weiß ich so langsam... ^^ Viele Leute stoßen ja zu einer Gemeinschaft als Teenies, denken sich toll probier ich mal, aber nach ein paar Jahren ist Sense und nichts von der anfänglichen Faszination der (Sub)Kultur bleibt übrig. Aber ich merkte wo ich gestern dort war, wo ich hingehöre. Und wo ich mich wohlfühle, wo einfach meine Gemeinschaft ist zu der ich gehöre.

Das ansich war schön zu wissen, aber dann kam eben das weniger schöne, nämlich die Realität. Ich sah, wie meine Freundin und ihr Freund es sich zusammen so eingerichtet hatten dass es beiden gefällt, teilweise militarymäßig, dann wieder gruftig. Dass sie es sich überhaupt eingerichtet haben fand ich auch für mich und Max sehr erträumenswert. Ich stellte mir vor mir ein kleines Reich mit ihm zu bauen wo wir jeden Tag miteinander verbringen, zusammen aufstehen, zusammen ins Bett gehen. Zusammen durch dick und  dünn gehen, zusammen Höhen und Tiefen erleben. Ich möchte auch gern einen Alltag wie ihn meine Freundin hat.

 Aber irgendwie scheint das alles bei uns nicht so einfach, der Max ist einfach in vielem ganz anders als ich... Es finge schon beim Zimmer an. Er würde es wahrscheinlich anders gestalten als ich, geschweige denn dass er es überhaupt gestaltet. Übers zusammenziehen haben wir schon viel gesprochen, aber irgendwie scheint er nicht so dafür zu sein. Ich wäre jederzeit dafür. Er meint immerzu er habe das Geld nicht, gut er wird zwar bald auf die Berufsoberschule gehen... Aber, wie so vieles was ich gestern bei meine Freundin erfahren hab, erzählte ihr Freund mir dass es Bafög auch für die Wohnung gäbe. Das heisst ich müsste mich einfach mal dahinterklemmen, das muss ich sowieso, weil ich ebenfalls ab September auf eine Fachoberschule gehen werd.

Würden wir das bekommen, könnte entweder er bei mir einziehen oder ich bei ihm. Er erzählte einmal, seine Eltern wollten Wohnungen einrichten die sie dann vermieten würden, von daher sehe ich in dem Traum sogar ein Stück Realität ^^ Ich werde mich einfach hinter das Bafög klemmen und meinen Traum verwirklichen.

Bleiben da nur noch die Zweifel in Bezug auf Max. Will er das wirklich, selbst wenn er dem zustimmt? Erst gestern war wieder so ein Tag an dem er allein sein wollte. Aber ich finde, das kann man doch auch einrichten wenn man zusammen wohnt. Es ist auch anstrengend, immer von Ottobrunn nach Olching zu fahren, und für ihn ist es genauso, gerade er der es so "liebt" mit dem mvv zu fahren... 

Ich möchte einfach lernen einen Alltag mit ihm einzurichten der sowohl Höhen als auch Tiefen beinhaltet. Immer wenn es mal Tiefen gibt tut er die so von sich wegstoßen als würden die garnicht zum Alltag, zu Leben gehören. Es sind freilich auch nicht gerade die schönsten Tiefen.. aber ich möchte ja auch das ändern.

Wenn es gelingt, dass jeder sein Leben lebt auch wenn beide im gleichen Haus wohnen, und man trotzdem zusammen eine Familie ist, wäre das echt schön.... Ich wünsch es mir sehr =<

1.4.10 08:06


Unheilig - Meer

Einer der Songs der mich tief im Innersten trifft..

~

Komm geh mit mir zum Meer
Um auf ein Schiff zu gehen

Komm geh mit mir zum Meer
Um in die Welt zu sehen


Komm geh mit mir zum Meer
Um mit der Flut zu gehen


Komm geh mit mir zum Meer
Um in den Sturm zu sehen


Komm geh mit mir zum Meer
Um mit auf Kurs zu gehen


Komm geh mit mir zum Meer
Um neues Land zu sehen


Komm geh mit mir zum Meer
Um Freiheit zu verstehen


Komm geh mit mir zum Meer
Auch wenn wir untergehen


Ferne Welt ich komme...

20.3.10 11:16


Hallo beisammen...

... falls überhaupt jemand dazu kommt diesen Glump zu lesen... ^^ Das hier ist eigentlich mein erster "ernsthafter" Blog...

Und das mit dem Glump (ich wohne erst seit fast 2 Jahren in Bayern aber habs schon voll drauf :D)nehme ich zurück, sonst mags ja echt keiner mehr lesen ^^ Gut dass ich für die Nicht-Bayern nicht verraten hab was Glump ist so brauch ichs für die nicht zurücknehmen =P

 

alsoo, ich möchte nun in diesen Blog regelmässig hineinschreiben was sich so regt in meinem Köpfchen... Da regt sich nämlich massig viel, jeden Tag, und nun hab ich endlich mal beschlossen aufzuräumen und dem ganzen eine schöne Verpackung zu geben =)

 Bleibt nur zu hoffen, dass ich auch dabei bleibe - so wie ich mich kenne habe ich bisher jeden Versuch, mich selbst zu"dokumentieren" geschweige denn ne Webseite zu verwalten früher oder später aufgegeben... aber mal sehen.... ^^

 

Also, das wärs erstmal für heute, mein Kopp tut weh, ich muss jetzt erstma den fehlenden Schlaf der letzten Woche nachholen...

 *schnarch*

20.3.10 02:45


under construction..

*rumwerkel*
20.3.10 01:21


Gratis bloggen bei
myblog.de